München: Spieler von Türkgücü bei Unfall schwer verletzt

Huawei
Der beim tödlichen Unfall am Leonrodplatz schwer verletzte zweite 18-Jährige ist Nachwuchs-Fußballer von Türkgücü München. Sein Verein richtet via Social Media aufmunternde Worte an den Teenager.Fußball war seine große Leidenschaft, doch ob er jemals wieder unbeschwert gegen das runde Leder treten kann, ist ungewiss. Der tödliche Verkehrsunfall an der Trambahnhaltestelle am Leonrodplatz in München riss in der Nacht auf Sonntag nicht nur einen 18-jährigen Schüler völlig unvermittelt aus dem Leben, auch ein zweiter, gleichaltriger junger Mann wurde dabei schwer verletzt.Gemeinsam hatten die Freunde am Mittag das Festival “Rolling Loud” besucht, auf dem Messegelände in Riem zu den Songs von Rap-Größen wie Ufo361, Luciano und Kendrick Lamar gefeiert. Auf dem Nachhauseweg wurden sie vom Auto eines 21-Jährigen erfasst, der auf der Flucht vor der Polizei nach einem Zusammenstoß mit einem zweiten Fahrzeug in die Haltestelle der Straßenbahn geschleudert worden war.Türkgücü mit emotionalem StatementEiner der beiden Teenager starb noch an der Unfallstelle, der andere – Nachwuchskicker von Fußball-Regionalligist Türkgücü München – musste mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Zudem wurde ein 16-Jähriger durch umherfliegende Trümmerteile leicht am Kopf verletzt. Am Mittwoch hat sich nun Türkgücü mit emotionalen Worten an seinen Spieler, der sich erst in diesem Sommer der U19 des Klubs angeschlossen hatte, gewandt. “Schicksalsschläge wie diese fordern uns sehr und bringen uns vielleicht an unsere Grenzen. Doch in dem Wissen, dass es Menschen gibt, die fest an einen glauben, kann man versuchen, stets neuen Mut zu schöpfen und aus einer inneren Stärke heraus jede Herausforderung zu meistern. Wir gehören zu diesen Menschen: Wir glauben ganz fest an dich und deine schnelle Genesung”, schrieb der Verein in seiner Instagram-Story.Auch BFV drückt Anteilnahme ausAlban Zinsou, Trainer der Mannschaft, wandte sich darüber hinaus auch noch einmal mit persönlichen Worten an seinen verletzten Nachwuchs-Akteur. “Wir sind in Gedanken bei dir und deiner Familie und wünschen viel Kraft für die anstrengende Zeit bis zur vollen Genesung. Gute Besserung”, sagte er. Aufmunternde Worte gab es auch von Christoph Kern, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). “Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen und Freunden des tödlich verletzten 18-Jährigen und bei den beiden zum Teil schwer verletzten Jugendlichen, darunter ein U19-Spieler von Türkgücü München. Wir wünschen allen in diesen schweren Stunden viel Kraft und den beiden verletzten Jugendlichen eine bestmögliche Genesung.”Unfallverursacher sitzt in UntersuchungshaftGegen den Unfallverursacher, einen 21-jährigen Handelsvertreter aus dem baden-württembergischen Sinsheim, läuft ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Aufgrund des tödlichen Ausgangs drohen ihm bis zu zehn Jahre Gefängnis. Er selbst wurde bei der Kollision nur leicht verletzt. Der Mann, der offenbar keinen Führerschein besitzt und nach Medienberichten alkoholisiert gewesen sein soll, sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Wegen Fluchtgefahr hatte ein Ermittlungsrichter in München am Montag einen Haftbefehl gegen ihn erlassen.
(Visited 1 times, 1 visits today)

Tags: suchen suche search tag anzeigen besucherzahl browser design domain inhalt jahr karpfen konto problem inhalt schalten modellbahn spielemax spiel tag webseite preise werbung

Reichsmarschall Göring hatte eine Märklin Modelleisenbahn >>> read more



Schreibe einen Kommentar


ID for Download Paper 319220