A23 bei Hamburg: Acht Unfälle und mehrere Verletzte wegen Sturm und Hagel

Senator-Graham


Aktuelle News, Videos und Nachrichten aus aller Welt und der Marktplatz für Modelleisenbahn in TT. Wir kaufen Modelleisanbahnen aller Marken und Spuren an. Mit Erfahrung als Sammler und Händler kennen wir uns bestens aus, ermittleln den Wert Ihrer Modellbahn und machen Ihnen ein gutes Angebot. Nehmen Sie gleich Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.

Wir Kaufen und Verkaufen sowohl neue als auch gebrauchte Modelleisenbahnen und Modellautos aller Marken, Spurgrößen und Epochen aus privaten Sammlungen und Geschäftsauflösungen. - diskrete Abwicklung - Barzahlung - faire Preise - Abholung bei Ihnen vor Ort möglich - Seit Jahren sind wir der richtige Partner wenn es um Nachlässe oder Auflösungen von Sammlungen von Modelleisenbahnen in der „Spur TT“ geht. mehr dazu lesen >>>


News

Sturm und Hagel haben zu gleich mehreren Unfällen auf der Autobahn 23 bei Itzehoe und im Kreis Dithmarschen gesorgt.Mehrere Unfälle infolge von Sturm und Hagel haben am Sonntagabend zu Behinderungen auf der A23 gesorgt. Insgesamt habe es in den Abendstunden bei Itzehoe (Kreis Steinburg) sowie zwischen Heide und Schafstedt (beides Kreis Dithmarschen) acht Unfälle mit 13 beteiligten Autos gegeben, sagte ein Polizeisprecher am Montag.Unfallursache sei vermutlich eine Kombination aus nicht angepasster Geschwindigkeit, Hagel, Sturm und eisglatter Fahrbahn gewesen. Bei zwei Unfällen gab es demnach Verletzte. Details waren zunächst nicht bekannt. Ansonsten wurden die Einsatzkräfte im Land am Sonntag sturmbedingt überwiegend zu kleineren Einsätzen wie umgestürzten Bäume oder herabfallenden Dachziegeln gerufen. Für die Stadt Kiel und den Kreis Plön zählte die Polizeidirektion Kiel beispielsweise zwischen 12 und 19 Uhr am Sonntag 28 sturmbedingte Einsätze. In den Kreisen Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg gab es nach Polizeiangaben 41 Einsätze in Zusammenhang mit dem Wetter.In Hamburg habe es laut Feuerwehr von Sonntag im gesamten Stadtgebiet seit den Mittagsstunden etwa 30 Einsätze mit dem Stichwort „droht zu fallen“ gegeben. Das bezog sich beispielsweise auf Äste, Bäume, Zäune oder Dachziegel. In Hamburg wurde zudem Wasser auf den Fischmarkt gedrückt. Mehr dazu lesen Sie hier.
(Visited 1 times, 1 visits today)
Sharing

Schreibe einen Kommentar